Übertrittsmöglichkeiten

... in die Mittlere-Reife-Klasse

Seit dem Schuljahr 2010/11 gelten für die Aufnahme in die Mittlere Reife Klassen veränderte Bedingungen.

Von der 6. in die 7. Klasse M-Klasse: 2,66 

Von der 7. in die 8. Klasse M-Klasse: 2,33 

Von der 8. in die 9. Klasse M-Klasse: 2,33 

Von der 9. in die 10. Klasse M-Klasse: 2,33 im Qualifizierenden Hauptschulabschluss

Schüler, die den entsprechenden Notendurchschnitt von 2,66 (Jahrgangs-stufe 6) bzw 2,33 (Jahrgangsstufe 7, 8 und 9) nicht erreicht haben, können seit dem Schuljahr 2010/11 eine Aufnahmeprüfung für den M-Zug ablegen.

Die Prüfungsaufgaben werden von einer Arbeitsgruppe auf Schulamtsebene erstellt.

Die Aufnahmeprüfung findet an der aufnehmenden Schule statt und wird auch dort korrigiert. Sie kann sich über die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch erstrecken.

Die Aufnahmeprüfung ist bestanden, wenn der Durchschnitt der Zeugnisnote und der in der Aufnahmeprüfung erzielten Note(n) 2,66 (Jahrgangstufe 6) bzw. 2,33 (Jahrgangsstufen 7,8,9) beträgt, d.h. die Aufnahme in die M-Klasse ist möglich, wenn mit Hilfe der Aufnahmeprüfung eine Notenverbesserung erreicht wird und mit dieser Gesamtnote dann das Aufnahmekriterium 2,66 bzw. 2,33 erfüllt ist. 

 

Beispiel:

Jahrgangsstufe 6 Jahrgangsstufe 8
Zeugnisnote Aufnahmeprüfung Gesamtnote 
Zeugnisnote Aufnahmeprüfung Gesamtnote
Deutsch 3 Note 3 3 Deutsch 3 Note 2 2
Mathematik 4  Note 3 3 Mathematik 3  Note 2 2
Englisch 2 entfällt 2 Englisch 3 Note 3 3
Aufnahmeprüfung mit 2,66 bestanden Aufnahmeprüfung mit 2,33 bestanden

 

 

 

... auf andere Schularten

von der 4. in die 5. Klasse: 2,33 GYM / 2,66 RS

von der 5. in die 5. Klasse GYM oder RS: 2,0 GYM / 2,5 RS

von der 5. in die 6. Klasse RS: 2,0

von der 9. Klassen in 9 + 2: guter Qualifizierender Hauptschulabschluss