Innovativ zum mittleren Bildungsabschluss

In Bayern gibt es viele Wege, den mittleren Bildungsabschluss zu erreichen: An Real- und Wirtschaftsschulen, beim Bestehen der zehnten Klasse eines Gymnasiums, oder unter bestimmten Voraussetzungen nach einer erfolgreichen Berufs- oder Fachschulausbildung. Gut angenommen werden auch die M-Züge an Mittelschulen. Mit den Vorbereitungsklassen wird ab dem Schuljahr 2011 / 2012 ein neuer, innovativer Ansatz an der Mittelschule Wasserburg angeboten.

In dieser speziellen Klasse erarbeiten sich Schüler mit einem guten qualifizierenden Abschluss der Mittelschule, welcher mindestens einen Gesamtdurchschnitt von 2,5 oder besser haben muss, der abgeschlossenen 9. Klasse der Mittelschule in zwei Jahren den Stoff der M10 um schließlich die identische Prüfung abzulegen. Da mehr Zeit zur Verfügung steht, kann der Stoff nicht nur intensiver und nachhaltiger geübt werden, er wird darüber hinaus mit Allgemeinbildung und vertieften Kenntnissen angereichert.

So liest die „Vorbereitungsklasse“ z. B. Lektüren auch im Fach Englisch, die Themen der Fachlehrpläne GSE, PCB und AWT werden in einen breiteren Kontext eingebettet und es stehen insgesamt zwei Wochen für Praktika zur Verfügung.