Hier seht ihr unsere diesjährigen Schülersprecher*innen:

Schwarzenböck Emeli aus der 10dV2 (links), Ak Melisa aus der 10bM (mittig) und Sturgill Niklas aus der 10aM (links), das sind eure Ansprechpartner*innen.

Wieso sie sich aufstellen haben lassen und was sie gern in ihrer Freizeit machen, erfahrt ihr hier.

 

Emeli ist 16 Jahre alt und ihr langfristiges Ziel ist es, die Schule zu einem Ort der Zusammenarbeit zu gestalten. Die Schule sollte nicht nur eine tägliche Pflicht sein, sondern ein Ort zum Wohlfühlen und Spaß haben. Um das zu erreichen, müssen die bereits im Gespräch befindlichen Projekte weiter ausgebaut werden und dürfen nicht in Vergessenheit geraten. Ihr Ziel ist es auch, Schüler*innen zu zeigen, dass sie wissen sollen, dass sie jeder Zeit eine Ansprechpartnerín an ihrer Seite haben, die sich die Zeit für sie nimmt, um ihnen bei gewissen Problemen oder Konflikten zu helfen. Wichtig ist es auch, dass auf die Wünsche der Schüler*innen eingegangen wird. Jeder hat es verdient respektiert zu werden.

Ihre Hauptgründe Schulsprecherin zu sein sind:

•Anerkennung

•neue Erfahrungen

•Selbstbewusstsein

•Respekt

 

Melisa ist 15 Jahre alt, ihre Beweggründe Schülersprecherin zu werden sind, dass sie in dieser Position ihr Selbstbewusstsein besser verstärken kann, da man viel organisieren muss und auch für die Schüler*innen da sein sollte. Außerdem ist es hin und wieder mal ein schönes Gefühl von den anderen Schüler*innen respektiert zu werden. Ihr Ziel für die Zukunft ist es, auf die Bedürfnisse der Schüler*innen einzugehen und bei Problemen zu helfen. Melisa spielt in ihrer Freizeit gerne Basketball.  

 

Niklas ist 15 Jahre alt und sein Hauptziel nach der Wahl zum Schülersprecher ist es, als Vermittler und Kontaktperson zwischen Schüler*innen und Lehrer*innen zu stehen. So können die Probleme von Schüler*innen gezielter gelöst werden. Außerdem ist es ihm wichtig, den Schüler*innen bei ihrer Berufsauswahl zu helfen, wenn es nötig ist. In seiner Freizeit fährt er gerne mit seinem Motorrad und trifft sich mit seinen Freunden.